Wie kann ich bezahlen

Wir möchten Sie bitten, nach abgeschlossener Behandlung bzw. bei mehreren Tierarztbesuchen sofort bar oder per EC-Karte zu bezahlen.
Die Zusendung einer Rechnung erfolgt nur in besonderen Ausnahmefällen.

Was tun im Notfall

Bitte informieren Sie uns vorab telefonisch, damit wir die nötigen Vorbereitungen treffen können.

Sorgen Sie direkt für eine sichere Fixierung Ihres Tieres, d.h. Hunde an die Leine nehmen, Katzen in geschlossene Räume verbringen.

Beachten Sie, dass Ihr Tier möglicherweise unter starken Schmerzen leidet und mit Abwehrreaktionen (Beißen, Kratzen) reagieren kann. Legen Sie, wenn nötig, zum Selbstschutz,  einen Maulkorb oder eine Maulschlinge an.

  •  Katzen sollten immer in einem Transportkäfig, – box zu uns transportiert werden.
  • Sorgen Sie bei Hunden für eine bequeme und weiche Lagerung.
  • Reden Sie ruhig und leise mit Ihrem Tier, um es zu beruhigen.
  • Halten Sie Ihr Tier warm und trocken.
  • Kommen Sie wenn möglich zu zweit.

Was tun vor der OP

Standardoperationen werden von uns Montag – Freitag vormittags zwischen 8 und 11 Uhr durchgeführt. Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder persönlich einen Termin.

Vor der OP:

In der Regel bitten wir Sie, am Tag der OP um 8 Uhr in der Praxis zu sein. In Ausnahmefällen ist auch ein späterer Termin möglich.

Ihr Hund muss am Tag der OP nüchtern sein, d.h. er darf ab 18 Uhr am vorherigen Tag nicht mehr gefüttert werden; Wasser soll weiterhin zur Verfügung gestellt werden.

Hunde werden, bei unkompliziertem OP Verlauf vormittags wieder herausgegeben; Katzen verbleiben bis nachmittags bei uns in der Aufwachbox.

Was tun nach der OP

Standardoperationen werden von uns Montag – Freitag vormittags zwischen 8 und 11 Uhr durchgeführt. Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder persönlich einen Termin

Nach der OP:

Am Tag der OP sollte Ihr Tier zuhause intensiv von Ihnen betreut werden. Richten Sie einen warmen und bequemen Ruheplatz ein und stellen Sie ausreichend Wasser bereit; Futter darf erst am nächsten Tag wieder angeboten werden.

In der Regel bekommen Hunde von uns einen speziellen Halskragen oder Body. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund keine Möglichkeit hat, an der OP Wunde zu lecken oder nagen. Bei Katzen ist ein Halskragen nur in Ausnahmefällen nötig.